Ferienwohnungen Usedom Sehenswürdigkeiten im polnischen Teil

25.06.2014

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten laden die Gäste ein nach Usedom. Ferienwohnung und Hotel sind daher gut ausgebucht. Doch die meisten denken dabei an die Städte in Deutschland wie die Kaiserbäder oder auch die Bernsteinbäder. Aber der polnische Teil der Insel hält ebenfalls so manches Kleinod bereit.

Die Luther Kirche in Swinemünde

Ein Bombenangriff im März 1945 zerstörte viele Bauwerke in Swinemünde. So auch die Martin Luther Kirche. Sie war die größte der Stadt und erst 1903 aufgrund einer Spende erbaut worden. Bei der Einweihung im Jahr 1906 waren die 1.000 Plätze im Innenraum gefüllt. Weniger Publikum wohnte dem letzten Gottesdienst bei; am 11.3. 1945. Nach dem Krieg verfiel die Ruine – die Inneneinrichtung wurde gestohlen –der Verbleib ist bis heute unbekannt. In den 60er Jahren wurde die Kirche bis auf den Turm abgerissen. An manchen Dingen ist die Zerstörung noch sichtbar – von der Uhr ist beispielsweise nur noch das Ziffernblatt zu sehen. Seit 2005 können Interessierte den Kirchturm besichtigen. Die Aussichtsplattform bietet eine wunderbare Sicht über die Stadt. Eine Gaststätte ist eingerichtet worden, die auch Gastgeber von Konzerten ist. So ist auch Geschichte sichtbar auf Usedom. Ferienwohnung oder Hotel liegen in der Nähe und zeigen die neuere Geschichte neben der Alten.

Weitere interessante Kirchenbauten

Maris Stella ist eine weitere sehenswerte Kirche auf Usedom. Ferienwohnung oder Ferienhaus in Deutschland sind nicht weit entfernt – eine Tagestour nach Swinemünde kostet nicht viel Zeit. Wer jedoch näher an der Altstadt sein möchte, kann auch eine Ferienwohnung Usedom im polnischen Teil der Insel mieten. 1895 wurde die Maris Stella als katholische Kirche errichtet. Die Stadt gehörte damals zu Deutschland, aber es lebten viele katholische Polen hier. Ein starker Sturm beschädigte in den 60er Jahren den Turm, was aber repariert werden konnte. Allein schon das Eingangsportal des Gotteshauses ist sehenswert. Doch auch so manches Ferienhaus Usedom liegt in einem Stadtteil, der eine moderne Kirche beherbergt – die Engel Michael Kirche von 1988. Hierher kommen viele Gäste, denn sie wird auch als Veranstaltungsort genutzt. In den Fewo Usedom liegen die Termine zumeist aus.

Museen in Swinemünde

Die Gäste in den Ferienwohnungen Usedom besuchen zumeist gerne Museen, vor allem, wenn sie nicht zur Hauptbadesaison hier weilen. Eines davon ist die Festungsanlage nahe dem Hafen. Sie trägt den Namen Engelsburg und stammt aus dem 19. Jahrhundert. Der Rundbau mit drei Etagen ist ein interessantes Monument und besitzt unter anderem eine Aussichtsplattform. Heute gibt es außerdem ein Restaurant und wer Glück hat, trifft Künstler an, die hier ihre Werke verkaufen. Auch musikalische Veranstaltungen laden die Gäste ein.

Die Festung in Swinemünde

Das Küstenfort gehört seit den 60er Jahren der Stadt und kann heute besichtigt werden. Außerdem findet der Besucher eine Ausstellung über die Geschichte der Festungsanlage und über Usedom. Ferienwohnung oder Hotel liegen teilweise gar nicht weit entfernt und die Bewohner sollten das militärische Museum nicht verpassen.

Der Strand

Viele Gäste kommen wegen des Strandes nach Usedom. Ferienwohnung und Co sind deshalb im Sommer sehr beliebt. Der feine weiße Sandstrand setzt sich auch in Polen fort, sodass man in Swinemünde die gleichen Bedingungen vorfindet, wie in den deutschen Seebädern.

© 2016 Ferienwohnung Usedom | Impressum | Google Local Eintrag

 Tel. +49 38372 783685

 Sitemap

empty