Zu Gast in Hotel oder Ferienhaus: Usedom bietet viele Sehenswürdigkeiten

27.02.2014

Usedom, als Sonneninsel bekannt, ist eine herrliche Urlaubsgegend im Norden Deutschlands. Ein Highlight, welches alljährlich viele Gäste anzieht, ist der Bernstein. Das „Gold der Ostsee“ kann ab und zu mit etwas Glück gefunden werden, und ist als Souvenir äußerst beliebt. Zu Schmuck verarbeitet ist Bernstein zeitlos schön und elegant. 

Die bis zu 260 Millionen Jahre alten „Brennsteine“ wurden als Anzünder benutzt. Später dann entdeckte man ihren Wert für Kunstgegenstände und Schmuck. Besonders nach stürmischen Tagen sieht man viele Urlauber ihr Ferienhaus Usedom verlassen, um nach Muscheln und Bernstein Ausschau zu halten, die an die Strände der Insel gespült wurden. In vielen Ferienwohnungen Usedom sind Schmuckstücke zur Deko zu finden, welche aus solchen Fundstücken hergestellt sind.

Der Bernstein kommt in verschiedenen Farben vor: von Weiß über Gelb und Orange bis zu dunklem Rot. Ganz selten ist ein Stück zu finden, welches einen Einschluss hat, wie beispielsweise Pflanzenteile.

 

Eine Ferienwohnung Usedom auf der Halbinsel Gnitz


Zu Usedom gehört die Halbinsel Gnitz, die zwischen Peenestrom und Achterwasser, südlich der Gemeinde Zinnowitz, zu finden ist. Auch dies ist eine beliebte Gegend auf Usedom. Ferienwohnung und Pension sowie zahlreiche Fremdenzimmer laden hierher ein. Früher war Gnitz eine Insel, doch im Mittelalter verlandete der nördliche Abschnitt, sodass es sich schließlich als Halbinsel an Usedom anschloss. Urwüchsige Natur und dünne Besiedlung sind der Charme dieses Teils der Insel Usedom, der flache Wiesen und Äcker, schroffe Steilufer und bewaldete Hügel bietet.

Besonders bei den Gästen der Fewo Usedom beliebt ist das Naturschutzgebiet „Südspitze Gnitz“. Hier findet man bunte Wiesen, die mit Pappeln und Erlen umsäumt sind. 32 Meter hoch ist der Weiße Berg, der einen herrlichen Blick über das Achterwasser freigibt. Bis zur Küste des Festlandes kann man hier sehen und sogar den Kirchturm von Lassan entdecken. Seeadler sind hier ebenfalls zu Hause – mit etwas Glück kann man sie antreffen.

 

Die Ferienwohnung Usedom lädt ein – in den Naturpark der Insel


Die gesamte Insel Usedom ist ein Naturpark. Und auch die Gewässer zwischen Insel und Festland, die Regionen Lubmin und Lassan stehen unter Naturschutz und sind für die Gäste ein Eldorado für Erholung und wunderbare Naturerlebnisse. Besonders außerhalb der berühmten Kaiserbäder gibt es manches Ferienhaus Usedom, dass in verwunschenen Dörfern und herrlichen naturbelassenen Inselstreifen steht, und damit den Naturliebhabern den Urlaub ermöglicht, den sie sich wünschen. Über 600 Quadratkilometer gehören seit 1999 zum Naturpark Insel Usedom. Die außergewöhnliche landschaftliche Vielfalt der Insel begeistert jährlich Tausende, die ein Ferienhaus Usedom mieten. Rund die Hälfte des Naturparks besteht aus Seen und Bodden, ein Drittel aus Wald und rund 15 % aus Moor. Alles Übrige ist eine einmalige Kulturlandschaft. Kaum ein Ferienhaus Usedom, dass nicht die Möglichkeit bieten würde, Vögel zu beobachten. Denn die Insel gilt als vogelreichstes Gebiet Deutschlands. Kraniche und Fischadler, Weißstörche und Graureiher sind hier zu Hause und es gibt regelrechte Vogelinseln wie Werder oder Böhmke. Naturschutzgebiete innerhalb des Naturparks sind unter anderem der Peenemünder Haken, die Halbinsel Struck, der Mümmelkensee oder der Balmer See, sowie der Streckelsberg und natürlich das herrliche Achterwasser. Die herrlichen Ausflüge, die hier die Urlauber einladen, werden abgerundet durch die idyllischen Dörfer, die umweltverträgliche Freizeitangebote und ausgeschilderte Wege anlegten, um den Touristen Freizeitvergnügen und Natur bieten zu können.

 

Zu Gast im Lindenort Liepe


Ein Ferienhaus Usedom kann man auch im Lieper Winkel mieten. Hier gibt es unter anderem den Lindenort Liepe zu bewundern. Die Kirche – eine der ältesten auf der Insel - und der kleine Ort sind zunehmend für Gäste interessant, die Ruhe und Entspannung suchen. Daher entstehen immer neu Ferienwohnung und Ferienhaus Usedom gerade hier, wo die Menschen fernab des Trubels ihren Urlaub verbringen können. Radtouren sind besonders beliebt – zum Beispiel zum Hafen Rankwitz mit der Räucherei. Eine Fischgaststätte lohnt den Besuch, zumal man auch ein Boot zum Angeln auf dem Peenestrom ausleihen kann. Ganz besonders interessant zum Baden und Spazierengehen ist das Achterwasser. Ferienwohnungen direkt in Liepe gibt es beispielsweise in der alten Molkerei, die nach liebevoller Sanierung nun als Ferienhaus Usedom zur Verfügung steht. Auch im Winter ist der Ort idyllisch und lädt zu langen Wanderungen ein.

 

Mit den vierbeinigen Freunden an die Ostsee


Viele Gäste bevorzugen ein Ferienwohnung oder Ferienhaus Usedom, weil sie hier- im Gegensatz zu einem Hotel – ihre vierbeinigen Freunde mitbringen können. Jedoch sind diese nicht überall am Strand erwünscht. Deshalb hat man sich etwas einfallen lassen: es gibt auf Usedom sogenannte Hundestrände, die fast in jedem Seebad zu finden sind. Meist etwas abseits der „normalen“ Strände gelegen, können sich die Hunde dort mit anderen zusammen austoben und mit Herrchen herumtollen. Wer mit dem Hund ein Ferienhaus Usedom sucht, kann spezielle Anfragen starten. Auf manchen Seiten sind auch die Hundestrände eingezeichnet. In Benz gibt es zudem eine Pension, die zusätzlich eine Hundeschule für die Ferien anbietet und auch auf dem Waldcampingplatz Bansin dürfen die treuen Freunde mitkommen. Ein Hundestrand in Karlshagen liegt in der Nähe eines Hundewaldes. Auf dem Campingplatz gibt es Hundetoiletten und Hundeduschen. Ein Ferienhaus Usedom, wo man mit Hund anreisen darf, gibt es in allen Regionen auf der Insel – die Vermieter geben gerne Auskunft.

 

Zur Kur auf Usedom


Ein Ferienhaus Usedom wird nicht nur für reine Urlaubsvergnügen angemietet. Viele kommen hierher auch zur Kur. Besonders bekannt als Kurbäder sind Ahlbeck und Zinnowitz, Heringsdorf und Trassenheide. Auch in Kölpinsee und Ückeritz gibt es Kurkliniken. Für Informationen stehen die Kurverwaltungen gern zur Verfügung. Vor allem mit Hauterkrankungen kann man hier Linderung finden. Denn Sonne und Salzwasser helfen bei derartigen Leiden besonders gut. Ebenso für eine Kur geeignet sind die polnischen Seebäder. Swinemünde und Misdroy sowie Dievenow bieten wunderbare Unterkünfte für Kuren an. Wer etwas mehr die Ruhe sucht, ist hier mit der Vor-und Nachsaison gut beraten. Swinemünde ist dafür bekannt, dass es sich auf Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderungen ganz besonders gut eingestellt hat. Eine barrierefreie Seepromenade ist nur eine der Einrichtungen, die man neu eröffnen konnte. Kurbehandlungen für Selbstzahler sind zudem eine gute Möglichkeit, Kur und Urlaub miteinander zu verbinden. Manche Krankenkasse bietet hierfür Zuschüsse an. Auf alle Fälle sind die Aufenthalte auf Usedom außer dem Erholungseffekt immer auch ein Beitrag zu guter Gesundheit.

 

 

© 2016 Ferienwohnung Usedom | Impressum | Google Local Eintrag

 Tel. +49 38372 783685

 Sitemap

empty